LRV Baden-Württemberg > Leistungssport > Berichte > Regatta- und Wettkampfberichte

Silber bei U23-EM und EUC

Luise Münch (Karlsruher Ruder-Verein Wiking) hat auf der U23-EM in Ioannina (Griechenland) am 8. September eine Silbermedaille gewonnen, im Leichtgewichts-Doppelzweier zusammen mit Carina Pollmer vom Ludwigshafener Ruderverein. Sieger auf der 2000m langen Strecke wurde die Schweiz in 7:14:30min vor Deutschland (Münch/Pollmer), die 7:17:49min brauchten. Zwischenzeitlich fuhr das griechische Boot auf Platz 2, das jedoch von den beiden Deutschen noch abgefangen wurde und das Rennen in 7:18:69min beendete.

Bei der Studenten-EM (EUC) in Jönköping (Schweden) wurden ebenfalls Silbermedaillen für Karlsruher Mannschaften errungen. "Die Niederländerinnen aus Utrecht zeigten sich auf den letzten 500m technisch sauberer und kraftvoller und schafften es schließlich noch knapp als erste über die Ziellinie", berichtet Nina Öhlckers aus dem Lgw. SF2x-Vizemeister-Boot auf der Homepage des Karlsruher Ruder-Vereins Wiking. Sie ruderte zusammen mit Luise Möller auf diesen starken zweiten Platz. Silbermedaillen gab es auch für den Männer-Achter mit Adrian Seiler, Adrian Elter, Simon Gessler, Johann Mario Fox, Jan Lukas Harder, Lenz Kiefer, Moritz Kopp, Schlagmann Rupert Pretzler und Steuerfrau Linda Kromer. Gold holte sich nur mit hauchdünnem Vorsprung der Männer-Achter des Imperial College London und bei den Frauen der Leichtgewichts-Doppelzweier der Universität Utrecht. Finaltag in Schweden war der 7. September.

(Text und Foto: Karlsruher Ruder-Verein Wiking von 1879 e.V.)

Zurück